Hilfe für Ukraine - Gebetskarten - Spende -

friedenstaube_auf_ukrainischer_flagge
Bildrechte Donaudekanat Regensburg

Der russische Angriffskrieg in der Ukraine dauert nun bereits seit dem 24. Februar 2022 an. Viele Ukrainer*innen suchen nach Halt und Trost angesichts der Vernichtung ihrer Heimat und der Sorge um Familie und Freunde; gerade im Gebet ist die eigene Muttersprache wichtig. Daher bietet die EKD für ukrainische Geflüchtete zwei Gebete (ein Klagegebet sowie einen Segen und Zuspruch) zweisprachig an.

Angesichts der Situation sind auch wir immer noch aufgerufen, für die Menschen und für den Frieden zu beten und für die notleidende Bevölkerung zu spenden. Hier ein Gebet unseres Landesbischofs Heinrich Bedford-Strohm und Infos, wie Sie mit Spenden helfen können: Spenden für die Ukraine, Diakonie Katastrophenhilfe.

Ihr Pfarrer H. Wagner