Gemeinde im Gespräch - Film zur Passion Jesu, Mittwoch, 29. März 2023, 19.30 Uhr

Jesus, geschunden von den römischen Kriegsknechten, Jesus vor Pilatus, Jesus schleppt sein Kreuz nach Golgtha - die Passion Christi ist eine der bekanntesten Geschichten des neuen Testaments. Zahllose Bilder stellen sie dar, berühmte Passionsspiele und viele Filme haben dies Drama erzählt. Im Film, den Sabine Freudenberg zeigt, hat der Regisseur die historische Überlieferung genutzt, um die zeitlose Aktualität dieses Ereignisses herauszuarbeiten: Wo politische Willkür herrscht steht Jesu Schicksal auch für die Passion des einfachen Mannes, der durch Zufall Opfer von Gewalt werden kann -  damals wie heute. Und: Warum lässt Gott das geschehen? Warum greift er nicht ein? "Mein Gott, mein Gott, warum hast du mich verlassen?“ Der Schrei Jesu am Kreuz steht für die Verzweiflung von Millionen Menschen. Die Hilflosigkeit der Mutter, die das Schicksal des Sohnes beweint, ist immer wieder tragische Lebenserfahrung.