Einladung zu Gemeinde im Gespräch

schalom75
Bildrechte Pfr.i.R. Kühn
Herzliche Einladung an Alle zu Gemeinde im Gespräch mit Referent Pfarrer i.R. Martin Kühn zum Israel Filmabend „Schalom 75 – Gottes einzigartige Treue“ am ! Freitag ! 26. April 2024 ab 18:00 Uhr. Wir würden uns freuen, wenn auch unsere katholischen Nachbargemeinden und evangelischen Kirchengemeinden im Dekanat teilnehmen würden! St. Matthäus lädt im Jubiläumsjahr „75 Jahre Staat Israel“ ein zu diesem Filmabend. Warum wird gerade der Judenstaat Israel, geliebt und gehasst wie kein anderes Land, ein „Licht“ für alle Nationen? Dieses kleine und junge Land, einzigste Demokratie mitten im Nahen Osten, ist und bleibt einzigartig, versetzt ins Staunen. Trotz Rückschläge auf eine Friedenslösung - aktuell findet ein Verteidigungskrieg statt - ist Israels Existenz von einem starken Überlebenswillen geprägt. Ein Land mit phänomenaler Schönheit - ein Volk, dessen Geschichte provoziert. Der Verleger Axel Springer formulierte so: „Für mich ist das Überleben des jüdischen Volkes und der Wiederaufbau des Staates Israel der Beweis, dass Gottes Versprechen in der Bibel sich erfüllen.“ Ist diesem "auserwählten Volk" eine besondere Rolle in der Weltgeschichte zugedacht? Unsere Generation darf erleben, was nach Glauben von Juden und Christen der Gott, der die Welt schuf, seinem Volk verheißen hat: „Ich mache dich zum Licht für die Nationen“. Der 75-Minuten-Film bietet Anlass für Begegnung und Austausch, was an materiellem Segen der jüdische Staat der Menschheit die letzten Jahrzehnte gebracht hat, während er gleichzeitig jeden Tag seine Existenz verteidigen musste. Israel als Segen und Vorbild? In der Weltöffentlichkeit wird der Judenstaat oft anders dargestellt. Der aktuelle Film bietet großartige Bilder und Informationen und lädt zu Gesprächen ein!
Pfarrer Martin Kühn (Forchheim), im Februar Erntehelfer in der Negev-Wüste, führt ins Thema ein.
Im Anschluss noch Fragerunde und Begegnung sowie Informationen zur Bus-/Schiff-/Rundreise „Irland – die grüne Insel“ vom 26.8.-3.9. (Sommerferien). Infos bei Pfarrer.Martin.Kuehn@web.de und Prädikant Marcus Ließ (Telefon 00176-72837457).
Ihr
Dr. Johannes Benninger